Back to Top

Besuch im Museum früher

Die Klasse 3a erkundete das Museum in Gittelde mit vielen Dingen von früher.

Die Kinder durften sich z.B. wie früher auf eine Schulbank setzen.

Es gab viel zu erkunden und entdecken wie Schulmaterialien, Haushaltsgegenstände, Arbeitsgeräte und vieles mehr.  

Draußen auf dem Schulhof an der Mauer spitzten die Schüler und Schülerinnen früher ihre Griffel an.

Noch heute kann man die Furchen in der Mauer der Hauswand sehen.

Die Leute hatten früher auch schon Perwoll und Persil. Früher hatten die Menschen keine Toilette, sondern ein Plumsklo. Es gab als Berufe Lehrer, Schuster, Bäcker, Frisör, Zigarrendreher,

Schneider und Seiler. Man musste das Feld mit der Hand abmähen.

Lotz 01

Hundebesuch im Sachunterricht

Im März und im Juni besuchte Frau Halpape die Klasse 1e passend zum Thema des Sachunterrichts mit ihren Hunden.

Die Kinder lernten etwas über den Umgang mit dem Hund, über die Haltung und die Pflege.

Im Juni zeigten Frau Halpape und ihre Tochter den Kindern das Apportieren und verschiedene Kunststücke.

Die Kinder lernten etwas über die Körpersprache des Hundes und wie man sich in bestimmten Situationen am besten verhält.

Außerdem wurde ein Wettrennen veranstaltet.

nat 030

Gemeinsames Osterbasteln von Jung und Alt Ende März

nat013

Fasching im Landhaus am Pagenberg in Eisdorf

Ende Februar zeigten die Kinder der Klasse 1e den Bewohnern des Landhauses am Pagenberg Spiele und Lieder zum Fasching.

Vorgeführt wurden zum Beispiel das Fliegerlied oder der Luftballontanz.

Beim gemeinsamen Spiel mit den Luftballons hatten Jung und Alt viel Spaß. Zum Schluss gab es für alle leckere Mohrenköpfe.

nat 01

Tolle Einführung in die Bücherei

Am Donnerstag, den 27.04. verbrachten die Klassen 1a und 1b ihre erste Stunde in der Schulbücherei. Frau Prill hat sich viel Zeit genommen und die Kinder in die Welt der Bücher entführt. Jeder hatte viel Gelegenheit zu stöbern und in den Büchern zu blättern. Natürlich wurden auch die Regeln zum Umgang mit den Büchern und der Ausleihe besprochen. Eine Deutschstunde in der Woche wird zukünftig eine Lesestunde sein, in der auch die Bücherei besucht wird. Die erste Ausleihe war natürlich spannend. Mit viel Freude und Neugier haben sich die Kinder ihre Bücher ausgesucht. Toll ist auch, dass fast alle Bücher auch für das Leseprogramm Antolin geeignet sind.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Prill, die den Kindern am Schluss sogar noch eine Geschichte vorgelesen hat.

   LogoSportfreundlicheSchule   Logo Gemeinde Bad Grund 180