Back to Top

Uns sieht man jetzt auch im Dunkeln

Warnwesten 1e 2018

Die Klasse 1e ist mit ihren neuen Warnwesten jetzt auch im Dunkeln gut zu sehen.

Herbstbesuch im Landhaus am Pagenberg

IMG 20181008 WA0012

In der Woche vor den Herbstferien 2018 besuchte die Klasse 3e wieder einmal die Bewohner des Landhauses am Pagenberg. Dabei führte sie ein abwechslungsreiches musikalisches Programm vor, das die Zuschauer mitriss und begeisterte.

Sachunterricht auf dem Bauernhof

Am 21. September, dem letzten sonnigen Tag im Sommer 2018, hatten wir (die Klassse 3e) das Glück, den Sachunterricht nicht im Klassenzimmer, sondern im Freien zu erleben. Meine Mutter hatte unserer Lehrerin vorgeschlagen, passend zu unserem Getreidethema einen Bauernhof zu besichtigen. So konnten wir zwischen den abgeernteten Feldern zu Fuß von Eisdorf nach Förste gehen und dort auf dem Bauernhof der Rott-Schridde KG alles über den Getreideanbau erfahren.

Zuerst sahen wir den großen Fuhrpark mit den vielen Maschinen, die man für das Ackern auf den Feldern braucht: Mähdrescher, Pflanzenschutzspritze, Grubber, Mulcher und noch vieles mehr. Damit wir das Ackern besser verstehen, zeigten uns Laura und Ulrike Schridde große Fotos mit den Arbeitsschritten beim Anbauen von Getreide und Kartoffeln. Die passenden Früchte lagen auf dem Boden und Ulrike Schridde gab uns die Getreidesorten auch als ganze Pflanze in die Hand.

Nachdem wir mit selbstgebackenen Vollkornbrötchen und frischen Eiern vom Hof gefrühstückt hatten, wurden wir abgefragt. Wieviel Körnchen sind in einer Weizenähre? In meiner waren 27 und bei einem Mitschüler sogar 35. Und die kleinen Wurzeln aus frisch gekeimtem Weizen sollten wir auch nachzählen. Ich hatte drei. Die anderen hatten zwei oder vier Wurzeln.

Das Ertasten von Mais- und Weizenkörnern war schwer. Ich wusste gar nicht, dass der Mais so viel größere Körner hat. In einer alten Kaffeemühle konnten wir dann die Weizenkörner mahlen, das war anstrengend. Weizen ist ganz schön hart. Anschließend haben wir die gemahlenen Körner den Hühnern auf dem Hof zum Fressen gegeben.

Wir haben viel über Getreide gelernt. Es wäre schön, wenn der Unterricht immer so wäre!

bauernhof6
bauernhof5
bauernhof3
bauernhof2
bauernhof1

Aus der AG Basteln

 basteln1

Wer verbirgt sich hinter diesen Emojis?

Großer Erfolg beim Schultenniscupfinale 2018

Am 20. Juni 2018 starteten die Klassensieger und Klassensiegerinnen aller vier Jahrgänge wieder beim Regionsfinale des Schultenniscups für die GS Gemeinde Bad Grund. Zu verteidigen gab es den im Vorjahr erzielten ersten Platz in der Schulwertung. Auch in diesem Jahr hatten alle Schülerinnen und Schüler wieder viel Freude an dem Rückschlagspiel LOW-T-Ball. Nach zahlreichen spannenden Partien gegen elf andere Schulen durften sich am Ende alle Kinder unserer Schule in der Einzelwertung mindestens über Platz 4 freuen. Damit sicherten sie der GS Gemeinde Bad Grund auch in diesem Jahr mit großem Vorsprung den Sieg in der Schulwertung.

low1

low1

Ausflug zum Bauernhof

blumenberg7
blumenberg6
blumenberg5
blumenberg4
blumenberg3
blumenberg1
blumenberg2

Am 18.5.18 wanderten die Klassen 2e und 3e mit Frau Halpape, Herrn Eckardt, Frau Müller und Frau Gauder-Rusteberg zu Familie Blumenberg nach Willensen. Auf dem Hinweg sammelten die Kinder Blätter von verschiedenen Bäumen und pflückten Blumen vom Wegrand.

In Willensen angekommen, bestimmtemdie Kinder gemeinsam mit Frau Blumenberg die verschiedenen Pflanzen. Da bereits alle Kinder mit den Gegebenheiten des Hofes vertraut waren, konnte es gleich mit dem Programm weitergehen. Zuerst wurden die Hühner aus dem Stall gelassen und gefüttert.

Anschließend durften die Kinder sich in einzelnen Gruppen zusammenfinden. Es gab eine Eiergruppe, die tatsächlich 42 frische und sogar noch warme (wir lernten: Das Ei ist noch warm, weil es im Körper der Henne warm ist) aus den Hühnernestern nahm. Die Hundegruppe kümmerte sich um die Pflege des Hundes. Eine andere Gruppe mistete den Stall aus. Die Entengruppe versorgte die Enten mit Wasser und Futter. Die Meerschweinchengruppe und die Schweinegruppe kümmerten sich um die Versorgung und Pflege der Tiere.

Nachdem die Gruppen ihre Aufgaben erledigt hatten, stellte Frau Blumenberg ihre Perlhühner vor, die über ein besonderes Federkleid mit vielen weißen Punkten verfügen. Vor dem Rückweg nach Eisdorf durften die Kinder noch die Ziegen füttern und streicheln.

Am Ende waren sich alle Kinder einig: Dank an Frau Blumenberg für die tolle Organisation! Wir haben viel gelernt und hatten großen Spaß auf dem Bauernhof!

   LogoSportfreundlicheSchule   Logo Gemeinde Bad Grund 180